In Italien hast Du 30 Tage Zeit, um eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer zu registrieren, seit Du mit dem Verkauf begonnen hast. Wenn Du die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer nicht rechtzeitig registrierst oder die Registrierung begonnen hat, aber es länger dauert, kommen Strafen auf dich zu. Die Höhe der Strafen hängt davon ab, ob Du die Verspätung meldest oder ob die italienische Regierung sie entdeckt.


Derzeit gibt es 2 Optionen:


Option 1: Sanktionen, die von den italienischen Steuerbehörden verhängt werden, wenn sie eine verspätete oder verpasste Zahlung feststellen.

Option 2: das "Ravvedimento Operoso", italienisch für "freiwillige Offenlegung", die auch Strafen im Falle eines Zahlungsverzugs sind. Die freiwillige Offenlegung erfolgt, wenn Du freiwillig erklärst, dass Du mit der Mehrwertsteuerzahlung in Verzug bist, und in diesem Fall sind die Strafen, die Du zahlen musst, viel geringer, als wenn die italienischen Steuerbehörden sie entdeckt hätten.



SANKTIONEN, DIE VON DER STEUERBEHÖRDE IN OPTION 1 VERHÄNGT WERDEN:


Der Standardstrafsatz (wenn die italienischen Steuerbehörden ihn feststellen) beträgt jedoch 30% (maximal) der verpassten Zahlung:


  • Erfolgt die verspätete Zahlung innerhalb von 14 Tagen nach Ablauf der Frist, wird die Vertragsstrafe auf 15% reduziert und die Zinsen betragen 1/15 pro Tag;
  • Erfolgt die verspätete Zahlung innerhalb von 15 Tagen und 90 Tagen, wird die Vertragsstrafe auf 15% festgelegt, wobei der Zinssatz auf 0,1% festgelegt wird.
  • Erfolgt die verspätete Zahlung über 90 Tage, wird die Vertragsstrafe auf 30% und der Zinssatz auf 0,1% festgesetzt.


Der Zinssatz wird auf der Grundlage des Betrags der nicht rechtzeitig gezahlten Mehrwertsteuer berechnet.



FREIWILLIGE OFFENLEGUNG (RAVVEDIMENTO OPEROSO) OPTION 2:


Unter den gegebenen Umständen ist ein Steuerzahler ehrlich, er darf die Strafen und Zinsen selbst berechnen und bezahlen. Dies wird dir Geld sparen, weil Du die reduzierten Strafsätze im Vergleich zu Option 1 zahlen wirst. Hier gibt es 6 verschiedene Szenarien:


  • "Sprint" Offenlegung Wenn die verspätete Zahlung innerhalb von 14 Tagen nach Ablauf der Frist erfolgt, wird die Strafe auf täglich 0,1% reduziert, berechnet nach der Anzahl der Tage, also bis zu insgesamt 1,4%, wenn die Anzahl der verspäteten Tage 14 beträgt, ansonsten 0,1% multipliziere mit der Anzahl der verspäteten Tage und Du kannst den Strafzins finden. Dieser Satz gilt dann für den Betrag der überfälligen Mehrwertsteuer;
  • "Kurze" Offenlegung Erfolgt die verspätete Zahlung innerhalb von 15 bis 30 Tagen, wird die Strafe auf einen festen Betrag von 1,5% reduziert, der auf den Betrag der überfälligen Mehrwertsteuer berechnet wird;
  • "Intermediäre" Offenlegung Wenn die verspätete Zahlung innerhalb von 31 bis 90 Tagen erfolgt, wird die Strafe auf einen festen Betrag von 1,67% reduziert, der auf der Grundlage des überfälligen Mehrwertsteuerbetrags berechnet wird;
  • "Lange" Offenlegung Wenn die verspätete Zahlung innerhalb von 91 bis 365 Tagen erfolgt, wird die Strafe auf einen festen Betrag von 3,75% reduziert, der auf den Betrag der überfälligen Mehrwertsteuer berechnet wird;
  • "Zweijährliche" Offenlegung Wenn die verspätete Zahlung innerhalb von 366 bis 730 Tagen (2 Jahren) erfolgt, wird die Strafe auf einen festen Betrag von 4,29% reduziert, der auf den Betrag der überfälligen Mehrwertsteuer berechnet wird;
  • "Sehr lange oder ultra halbjährliche" Offenlegung Wenn die verspätete Zahlung über 731 Tage erfolgt, wird die Strafe auf einen festen Betrag von 5% reduziert, der auf den Betrag der überfälligen Mehrwertsteuer berechnet wird;


ZINSSATZ


"Sprint" Offenbarung täglich 0,1% Zinssatz, das heißt, nach dem Strafsatz, der Zinssatz muss auf die Anzahl der Tage berechnet werden;


Jede andere Offenbarung fixiert 0,1% Zinssatz, berechnet auf den Betrag der überfälligen Mehrwertsteuer.


Das oben Gesagte ist sowohl auf Unternehmen mit Sitz in der EU als auch auf Unternehmen außerhalb der EU anzuwenden. Bei Nicht-EU-Unternehmen besteht jedoch eine zusätzliche Anforderung - die Vorlage eines F24-Zahlungsformulars (Standardformular für die Steuerzahlung).