Bei der Registrierung für eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer in Spanien erhält man 2 Identifikationsnummern. Wir werden sie im Folgenden erläutern.


NIE ist die Abkürzung für Número de Identidad/Identificación de Extranjero, es ist eine persönliche Identifikationsnummer mit der zugehörigen Steuerkennzahl.

Das Format von NIE besteht aus einem 'X' gefolgt von 7 oder 8 Ziffern, und am Ende ist ein weiterer Buchstabe, z.B. X-NNNNNNN-A, N - sind Zahlen und das letzte Zeichen ist ein alphabetisches Suffix.


NIF ist die Abkürzung für Número de Identificación Fiscal, diese Nummer ist rein das Steuerkennzeichen, das dir eine steuerliche Präsenz in Spanien ermöglicht. Ein NIF ist ein achtstelliger Wert im folgenden Format NNNNNNN-A, wobei die ersten sieben Zeichen Zahlen sind und das letzte Zeichen ein alphabetisches Suffix ist.


Wenn Du ein Nichtansässiger bist, der in Spanien Steuern zahlen muss, kannst Du eine NIF ausgestellt bekommen, ohne eine NIE zu haben, aber auch Du könntest beide bekommen und normalerweise haben sie die gleichen Nummern, wie Du sie aus dem Format ersehen kannst.  Du kannst die NIF für Folgendes verwenden:



  • ein Auto kaufen
  • ein Bankkonto eröffnen
  • ein Haus kaufen
  • Steuern zahlen


HINWEIS: Die NIE wird für persönliche Identifikationszwecke verwendet und die NIF wird verwendet, um Steuerfunktionen wie die Eröffnung eines Bankkontos, den Kauf einer Immobilie und die Zahlung von Steuern durchzuführen. 


Achte darauf, dass Du die NIF in unsere Software hochladest, inklusive der Länderkürzel "ES" am Anfang der Nummer. Verwende immer die NIF-Nummer, die das "ES" vorangestellt ist.